Historische Ereignisse führende zum Todbrennen der angeklagten Frauen werden in Form von anschließenden Szenen in Räumen der Weingüter Dobrý Pocit (Gutes Gefühl) und Rosenthal in ihrer Geburtsgemeinde vorgespielt.

Rosenthaler Einwohner treffen mit dem Nicknamen "Hexenmeister" schon seit unvordenklichen Zeiten.  In der Vergangenheit waren die Frauen, die sich mit Zaubern beschäftigten, eher Heilpraktikerinnen als Hexen auf Besen. Aber für ihre magische Kräfte oder Kenntnisse, mit denen sie ihre Zeit überholten, mussten sie oft büßen. Zwei von ihnen schrieben sich in die Trnavaer Geschichte ein, die bis heute über Grausamkeit ihrer Schicksaale aussagt.

Die vielleicht berühmteste Rosenthaler "Hexe" war Katarína Šnajderová, die wegen Entnahme der Kräfte von Kühen, Feldern, Gärten und Weinbergen im Jahre 1684 vom Trnavaer Magistrat verurteilt und todgebrannt wurde. Mit diesem Prozess endeten die Konflikte mit lokalen Hexen aber nicht. Zwei weitere verfolgte Frauen wurden im Jahre 1744 Magdaléna, genannt Abdonička und Anna Chlebová, genannt Jamborka. Die ganze Gemeinde war davon überzeugt, dass sie mit ihren Zaubern Krankheit, Tod oder andere Schwierigkeiten an beliebige Menschen richten können. Für die angeblichen Hexen endete der Gericht sehr nachteilig. Obwohl Opfer und vernommene Zeugen dagegen sprachen, wurden die Frauen von „vorsichtigem und klugem“ Trnavaer Magistrat verurteilt und an der Grenze totgebrannt.

Veranstaltung, in der Sie über Verfahren bei Hexenprozessen dank zwei Hauptszenen erfahren, dokumentiert Verfahren bei der Anklage und folgenden Verurteilung der beklagten Hexe. Die aus zwei anschließenden Hauptszenen bestehende Handlungslinie wiederholt sich zweimal, einmal im Weingut Dobrý pocit (Gutes Gefühl), dann in Weingut Rosenthal. Ein starkes Memento ist das Todbrennen der Hexe bei Dämmerung neben Gemeindefriedhof.

Während der Veranstaltung ist für die Besucher ein ganztägliches Begleitprogramm in Form von verschiedenen interaktiven Szenen und Vorstellungen vorbereitet. Freuen Sie sich auf eine wirkliche neuzeitliche Hexe, die Ihnen Geheimnisse Ihres Schicksaals verrät, auf Kräuterfrau und ihre Heilbündel, Alchimisten, der Sie durch chemische Weinproduktion führt oder Produzenten mittelalterlicher KerzenZeitkapelle sorgt für Musikerlebnis!

In jedem Weingut können Sie ausgezeichnete Weine und leckere traditionelle Spezialitäten probieren!

Wichtige Informationen

Datum und Zeit der Veranstaltung:
05. Oktober 2019 | 12:00 -  18:00 Uhr
 
Eintrittspreis:
Dieses Jahr ist die Veranstaltung für alle kostenlos!

Parken im Dorf wird auch kein Problem sein. Die freien Stellen werden neben dem Gemeindeamt und dem Friedhof reserviert und Sie können auch den öffentlichen Parkplatz nutzen.


Auf Karte anzeigen

Veranstaltungsort
Weingüter Dobrý pocit und Rosenthal
Hügel auf dem Friedhof
Gemeinde Roshental

Kontakt an Organisator

Tourist Information Center -
Region Trnava
Trojičné námestie 1, 917 01 Trnava
Tel.: +421/(0)33/32 36 440
info@trnavatourism.sk

Plakat

Rosenthaler Hexe 2019